Recyclingbaustoffe

Gemäss verschiedener Grundlagen werden sechs verschiedene Recyclingbaustoffe unterschieden (BAFU Richtlinie Nr. 0631; VSS-Normen: SN 670 102 Gesteinskörnungen und SN 670 119 Gesteinskörnungen für ungebundene und hydraulisch gebundene Gemische; SIA-Norm SN EN 206 Beton; SIA-Merkblatt 2030: Recyclingbeton). Deren Einsatz richtet sich nach der Broschüre Mineralische Recyclingbaustoffe - Verwendungsempfehlungen für die Kantone Bern und Solothurn, 2. Aufl., November 2017

Bauabfall Recyclingbaustoff Weiterverwendung
Ausbauasphalt RC-Asphaltgranulatgemisch Belag/Strassenkoffer, Planie
Betonabbruch RC-Betongranulatgemisch Beton/Strassenkoffer, Planie
Rückbau inert (Hochbau) RC-Mischgranulatgemisch (Mager-)Beton/Materialersatz
Strassenaufbruch RC-Kiesgemisch A (A=Asphalt) Strassenkoffer, Planie
Strassenaufbruch RC-Kiesgemisch B (B=Beton) Strassenkoffer, Planie
Strassenaufbruch RC-Kiesgemisch P (P=Primärkies) Strassenkoffer, Planie
     
Spezialitäten    
Dachziegel Ziegelgranulat/Ziegelsand              Dachgartensubstrat
Elektroofenschlacke*  EOS-Granulat Strassenkoffer, Planie/Magerbeton

*Elektroofenschlacke (EOS) ist ein gesteinsähnlicher Abfall aus der Stahlproduktion. S. Merkblatt der Kantone SO, LU, BE: Sicherer Einsatz von Elektroofenschlacke

Qualität von RC-Baustoffen

Firmen, die im Kanton Bern RC-Baustoffe aufbereiten, benötigen eine Betriebsbewilligung des Amtes für Wasser und Abfall des Kantons Bern (AWA). KSE-Firmen prüfen ihre RC-Produkte, was eine einwandfreie und gleichbleibende Qualität nach Norm garantiert (SN 670142–44). Akkreditierte Überwachungsstellen (SÜGBARV, S-Cert) nehmen jährliche Betriebskontrollen vor. Auf diese Weise erreichen die RC-Baustoffe eine mit dem Primärkies vergleichbare Qualität.

Produzentenliste zertifizierte RC-Baustoffe

webcontact-ksebern@itds.ch